Repetierbüchsen

Bestellen Sie bei Waffen Niederhausen Repetierbüchsen für Jagd und Sport. Mit namhaften Herstellern wie CZ, Brenner, Haenel oder Ruger bleibt kein Wunsch unerfüllt. Egal ob für Ansitz oder Drückjagd, bei unseren Repetierern ist für Jeden etwas dabei.

Informationen & Beratung
Was sind Repetierbüchsen?
Repetierbüchsen oder auch Repetierer bezeichnet eine Vielzahl von Konstruktionen, bei denen der Schütze über einen mechanisch betätigten Mechanismus nachlädt. Unter den Oberbegriff Repetierbüchsen fallen auch Unterhebelrepetierbüchsen und Vorderschaftrepetierbüchsen. In dieser Kategorie beziehen wir uns jedoch auf die waffenrechtliche Definition von Repetierbüchsen, wonach das nachladen mittels Kammerstengel geschieht. Unterhebelrepetierbüchsen werden in einer separaten Kategorie gesondert dargestellt.
Wie funktioniert eine der Repetierbüchse?
Bei Einzellader Büchsen muss jede Patrone vom Schützen per Hand in das Patronenlager oder eine Lademulde eingelegt werden. Repetierbüchsen verfügen über einen Vorrat an Patronen, welcher sich in einem Magazin meist unterhalb des Verschlusses befinden. Das Magazin kann fest mit der Waffe verbunden (Klappdeckelmagazin) oder herausnehmbar sein. Bei Repetierbüchsen befördert der Schütze die Patronen durch Bewegung (Repetieren) des Verschlusses (auch Kammerstengel genannt) aus dem Magazin in das Patronenlager. Anschließend kann durch betätigen des Abzugs der Schuss gelöst werden. Nach dem Schuss muss der Repetiervorgang erneut vom Schützen durchgeführt werden. Beim Öffnen des Verschlusses wird die abgeschossene Patronenhülse aus dem Patronenlager herausgezogen und herausgeschleudert. Beim anschließenden Schließen des Verschlusses wird eine neue Patrone aus dem Magazin in das Patronenlager eingeführt und der Schlagbolzen gespannt.
Wie kann ich eine Repetierbüchse erwerben (kaufen)?
Zum Erwerb von Repetierbüchsen benötigen Sie in Deutschland einen Jagdschein, eine (gelbe) Waffenbesitzkarte für Sportschützen, oder eine (rote) Waffenbesitzkarte für Waffensammler oder Waffensachverständige.
Was ist eine offene Visierung?
Als offene Visierung wird die Zieleinrichtung einer Waffe bezeichnet die keine optischen Elemente beinhaltet. Bei Repetierbüchsen ist dies meist Kimme und Korn.
Offene Visierung oder Zielfernrohr?
Ob man sich besser eine Repetierbüchse mit oder ohne offene Visierung kauft hängt im Wesentlichen vom Verwendungszweck ab. Für den Sportschützen ist hier die Sportordnung des jeweiligen Verbandes ausschlaggebend, ob die Disziplin mit offener Visierung oder mit Optik geschossen werden muss. Für Jäger hat sich bei Ansitzwaffen das Zielfernrohr als Standard durchgesetzt, hier liegen die Vorteile wie genaues Ansprechen oder besseres erkennen des Zieles und des Absehens bei Dämmerung klar im Vordergrund.

Soll auf die Waffe ein Schalldämpfer montiert werden ist es oftmals ratsam auf eine offene Visierung zu verzichten, da so ein kompakterer Over-Barrel Schalldämpfer verwendet werden kann. Auch kann die Kimme einer offenen Visierung insbesondere bei der Montage großer Zielfernrohre störend sein. Bei Drückjagdwaffen schießen einige Jäger immer noch gerne mit der offenen Visierung. Hier gibt es inzwischen einige Drückjagdvisierungen die dem Jäger ein schnelles Zielen ermöglichen. Jedoch erfordert das Schießen mit der offenen Visierung auf bewegte Ziele einige Übung, weswegen sich hier auch Waffen mit Optik wie z.B. Leuchtpunktvisieren und Drückjagdgläsern stärker durchgesetzt haben. Bei Waffen für die Nachsuche empfiehlt sich eine offene Visierung. Hier wird oft auf kurze Entfernung geschossen und durch das nicht Vorhandensein eines Zielfernrohres ist die Waffe leichter und führiger. Insbesondere in dichtem Gestrüpp bleibt man weniger hängen und läuft auch nicht Gefahr das Zielfernrohr zu beschädigen. Aber auch für Nachsuche-Waffen ist ein Leuchtpunktvisier oder Drückjagdglas denkbar. Dies liegt im Belieben des Schützen. Grundsätzlich gilt, das Vorhandensein einer offenen Visierung schließt die Montage eines Glases nicht aus.

Das Nachrüsten einer offenen Visierung an einer Repetierbüchse ist hingegen meist technisch schwierig und teuer. Für alle die sich nicht entscheiden können bieten einige Hersteller, (z. B. Haenel bei seiner Haenel Jager 10) auch abnehmbare Visierungen an. Hiermit kommt der Jäger in den Genuss beider Welten. Wird die offene Visierung nicht benötigt, kann Sie schnell demontiert werden, um z.B. einen Over-Barrel Schalldämpfer zu verwenden. Und falls man doch mal mit der offenen Visierung schießen möchte ist diese schnell wieder montiert.

Welche Vorteile bringt eine Repetierbüchse für den Jäger?
Die Repetierbüchse gilt als der Allrounder unter den Jagdwaffen. Egal ob Ansitz, Drückjagd oder Nachsuche, die Repetierbüchse eignet sich für viele jagdliche Situationen. Dabei ist die Repetierbüchse meist präziser und auch leichter als Kombinierte Waffen (z.B. Drilling). Auch das schnelle Nachladen und das große Angebot an Neuwaffen sprechen dafür sich als Jungjäger eine Repetierbüchse als erste Jagdwaffe anzuschaffen. Repetierbüchsen gibt es in einer unzählbaren Auswahl für jeden Geldbeutel.
Welche Hersteller von Repetierbüchsen gibt es?
Nachfolgend eine kurze Übersicht welche Marken von Repetierbüchsen wir führen:

CZ

CZ bietet ein sehr umfangreiches Sortiment an Repetierbüchsen. Vom Kleinkaliber bis hin zum Scharfschützengewehr bietet CZ für nahezu jeden Anwendungsbereich einen Repetierer. Derzeit führt CZ im Segment Repetierer drei Serien:

  • CZ457 Serie: Diese Serie hat vor Kurzem die erfolgreiche Serie CZ455 abgelöst. Hinter der Serie 457 stehen kleinkalibrige Büchsen in Kalibern wie .22lr, .17hmr, .22wmr
  • CZ527 Serie: mittlere Kaliber wie .223Rem oder 7,62x39
  • CZ557 Serie: als Nachfolgeserie der CZ550 umfasst die Serie CZ557 große Kaliber wie .308Win, .30-06SP und 8x57IS
Darüber rundet das CZ TSR als Scharfschützengewehr für Polizei und Militär das Sortiment ab.

Haenel

Haenel führt mit seinem Jaeger 10 ein Modellserie die sich vorwiegend an Jäger richtet. Einige Modelle sind aber auch für Sportschützen interessant.

Ruger

Ruger fertigt unter anderem Repetierer für Jagd und Schießsport.

Brenner

Brenner ist ursprünglich für seine Bockdoppelflinten bekannt, bietet seit einigen Jahren mit dem BR20 einen Repetierer im Einstiegspreissegment an, der sich insbesondere, aber nicht nur bei Jungjägern großer Beliebtheit erfreut.

Thompson /Center

Mit der Thompson/Center Compass bietet T/C einen preisgünstigen Jagdrepetierer mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis an.

Wozu werden Repetierbüchsen verwendet?
Repetierbüchsen sind vermutlich die im zivilen Besitz am meisten verbreiteten Büchsen weltweit. Sie werden bei Sport und Jagd gleichermaßen genutzt.
Repetierbüchen bei der Jagd
Da es eine große Auswahl an Repetierbüchen in fast allen Kalibern gibt lassen sich Repetierer für fast alle jagdlichen Situationen nutzen. Angefangen von kleinkalibrigen Repetierern in Kalibern wie .22lr, .17hmr oder .22wmr für die Jagd auf Kleinwild wie Kaninchen, Hase, Fasan oder Krähen bis hin zu Großwildkalibern für die Auslandsjagd auf die Big Five bietet der Markt eine breite Fülle an jagdlichen repetieren für jede Verwendung. In unseren Breiten haben sich bei der Jägerschaft insbesondere die universellen Kaliber .308Win und .30-06SP durchgesetzt und werden von Jägern oftmals auf Sau, Reh und Rotwild gleichermaßen geführt.
Repetierbüchsen im Schießsport
Im Sport dürfte das Kaliber .22lr am meisten verbreitet sein. Zum einen sind hier die Anforderungen und damit die Kosten für einen Schießstand geringer als bei Großkaliber, zum anderen sind auch die Kosten für die Munition deutlich geringer. Auch sind Waffen in .22lr deutlich leiser als ihre großen Brüder und verfügen über fast keinen Rückstoß. Letzteres macht es insbesondere für Neulinge im Schießsport interessant mit dem Kleinkaliberschießen anzufangen und erst nach einigem Training auf Großkaliber umzusteigen. Aber auch Großkaliber wie .223Rem und .308Win erfreuen sich bei den Sportschützen großer Beliebtheit. Und für das Long-Range Schießen kommen oftmals leistungsstärkere Kaliber wie .300WinMag oder .338LM zum Einsatz. Egal ob Groß- oder Kleinkaliber fast alle Schießsportverbände, egal ob DSB, BDS, DSU oder BDMP, haben eine Vielzahl abwechslungsreicher Disziplinen für Repetierbüchsen.
Repetierbüchsen bei Polizei und Militär
Repetierbüchsen spielen heute bei Polizei und Militär nur eine untergeordnete, aber dennoch wichtige Rolle. Insbesondere bei Spezialeinheiten werden heute noch Repetierbüchsen geführt. Oftmals finden hier Kaliber wie .308Win, .338LM oder bei großen Reichweiten auch .50BMG Verwendung. Repetierer haben zwar im Vergleich zu Halb- oder Vollautomatischen Waffen eine deutlich geringere Feuerkraft, dafür aber eine größere Präzision.
Wie reinigt man eine Repetierbüchse?
Die meisten Repetierbüchsen sind recht pflegeleicht. Je nach Verschmutzung sollten Sie etwas Waffen-Öl (z.B. Ballistol) in den Lauf geben und anschließend einige Male mit einem Putzstock oder einer Reinigungsschnur durchwischen. Wenn Sie die Bore Boa Laufreinigungsschnur verwenden brauchen Sie nicht einmal den Verschluss zu entnehmen. Ist die Waffe länger nicht gereinigt worden oder stark verschmutzt empfiehlt es sich ebenfalls den Verschluss zu entnehmen und gründlich zu reinigen. Bei Bedarf kann der Verschluss hierzu zerlegt werden. Kommen Sie nach einem Regenschauer oder an Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit von der Jagd, sollten Sie Ihre Repetierbüchse erst einmal mit einem Tuch abtrocknen und trocknen lassen bevor Sie diese in den Waffenschrank zurückstellen. Auch empfiehlt es sich in diesem Fall etwas Waffen-Öl (z.B. Ballistol) in den Lauf zu sprühen und anschließen durchzuwischen. Die metallenen Oberflächen können Sie ebenfalls mit einem öligen Lappen abwischen und so vor Rost schützen.
Welches Zubehör für Repetierbüchsen gibt es?
Für Repetierbüchsen gibt es reichhaltiges Zubehör. Neben der passenden Munition von namhaften Herstellern wie Sellier & Bellot oder Magtec ist je nach Verwendungszweck die richtige Optik entscheidend. In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Zielfernrohren namhafter Hersteller wie Meopta, Noblex, Falke oder Schmidt & Bender. Um das Zielfernrohr sicher auf der Waffe zu montieren wird eine Montage benötigt. Zweibeine ermöglichen ein sicheres Zielen, da der Großteil des Gewichts der Waffe auf dem Zweibein ruht. Für den Jäger empfiehlt sich zudem die Anschaffung eines Zielstocks. Mithilfe des Zielstocks kann bei der Pirsch, aber auch Drückjagd sauber gezielt und weidgerecht geschossen werden.

Für den Transport ist ein Futteral zu empfehlen welches am besten mit dem passenden Vorhängeschloss verschlossen wird. Sofern die Repetierbüchse bereits über ein Mündungsgewinde verfügt empfiehlt sich für den Jäger auch über die Anschaffung eines Schalldämpfers nachzudenken. Der Schalldämpfer reduziert nicht nur den Schussknall hörbar und schützt so das Gehör, sondern reduziert gleichzeitig auch den Rückstoß und erhöht so den Komfort bei der Schussabgabe. Für Drückjagd aber auch bei verschiedenen Schießsportdisziplienen ist es oftmals sinnvoll ein oder gleich mehrere Ersatz-Magazine dabei zu haben. Werden diese vor Beginn der Jagd aufmunitioniert, so lässt sich die Waffe schnell nachladen.

Desc

Artikel 1-8 von 40

Ansicht als Raster Liste
pro Seite
  1. Repetierbüchse || Brenner BR20
    ab 699,00 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
    UVP ab 799,00 €
    Repetierbüchse
    Brenner BR20
    Walnuss-Schaft
    Erfahren Sie mehr
Desc

Artikel 1-8 von 40

Ansicht als Raster Liste
pro Seite
To Top